06.11.2018 Stifterversammlung

Stifter-2018

Bürgerstiftung blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück

Auf der kürzlich stattgefundenen Stifterversammlung der Bürgerstiftung Nidderau konnte der Sitzungsleiter Bernd Reuter rd. 30 Stifter begrüßen.
Die Versammlung gedachte dem im August verstorbenen stv.Kuratoriumsvorsitzenden Dieter P.Gonze, der Mitbegründer der Stiftung war und über all die Jahre ein wichtiger und wertvoller Berater gewesen ist. Er wird der Stiftung fehlen.

Für den erkrankten 1.Vorsitzenden Elgerd Heppding gab der stv. Vorsitzende Horst Körzinger einen ausführlichen Jahresbericht.
So war das Benefizjazzkonzert mit der New Orleans Connection (NOC) im Bürgerhof Ostheim im Juni 2018 trotz kühler Witterung ein Erfolg.
Die erstmals veranstaltete 1.Nidderauer Sommerlotterie von Juni bis August brachte ein
überwältigend großes Ergebnis mit 5.500,00€ Reinerlös, der Ende November für elf Kinder- und Jugendprojekte
in Nidderau verteilt wird.
Nach dem Projekt der Pflanzung von Nussbäumen im Hain zwischen Heldenbergen und Eichen regte die Bürgerstiftung das Umweltprojekt „Nidderau blüht“ an, das zusammen mit der Stadt und etlichen Partnern aus der Stadt Ende April startete.
Die Bürgerstiftung hat zum Start 2000 Samentütchen mit einheimischer Pflanzensaat gestiftet, die in der Bevölkerung verteilt werden. Schon ein Quadratmeter reicht, um eine Blühfläche zu generieren.
Der Schutz der Umwelt und der heimischen Natur sollen ein langfristiges Projekt werden und dem Bienen- und Insektensterben entgegen wirken. Auch die Vogelwelt braucht Insekten!!
Weiterhin werden die Projekte „Leselernhelfer“ mit Mentor Hessen und den Grundschulen in Windecken und Heldenbergen auch 2018 erfolgreich fortgesetzt. In 2019 wird auch die Grundschule Eichen dem Projekt folgen.
Auch das Projekt „Lilo Lausch“ mit der Stiftung des ZDF „Zuhören“ wird mit allen Nidderauer Kitas erfolgreich weitergeführt. Das Projekt fördert vor allem das Zuhören und die Sprachkompetenz der Kinder, zumal viele Kinder mit Migrationshintergrund in den Kitas sind.
Hierfür spendet die Bürgerstiftung 1500,00€ für die Materialanschaffung.
Zusammen mit den drei Karnevalsvereinen und dem Seniorenbeirat förderte die Stiftung den Seniorenfasching
mit einer Spende von rd. 1300,00€, denn neben der Jugend sollen auch die Senioren unterstützt werden.
In 2019 wird diese Veranstaltung erweitert und als Familien- und Seniorenfasching am 3.2.2019 in der Willi-Salzmann-Halle angeboten und die Generationen verbinden, um gemeinsam fröhlich Fasching zu feiern mit den drei Karnevalsvereinen.
Ein wichtiger Beitrag sieht die Stiftung in der Zusammenarbeit mit dem Sozialbereich der Stadt, den Landfrauen Ostheim und Windecken, der Essensbank Heldenbergen und den Ehrenamtslotsen mit der Wunschzettelbaumaktion in der Adventszeit.
Im Foyer des Familienzentrums steht ab 4.12. bis 18.12. ein mit 250 Wunschzetteln ausgestatteter Weihnachtsbaum.
Hier können hilfsbedürftige Menschen Geschenkwünsche anbringen und Bürger im Wert von 20€ diese Wünsche mit einem Geschenk erfreuen.
Übrigens hat die Bürgerstiftung Nidderau angeregt, ein Bündnis „Nidderau hilft“ zu gründen, das im März 2018 ins Leben gerufen wurde.
Darüber hinaus hat die Stiftung noch rd. 5000€ an sonstige Projekte gespendet.

Erfreulich, dass die Bürgerstiftung Nidderau vom Bundesverband Deutscher Bürgerstiftungen, Berlin ab 2019-2021 wieder das Gütesiegel erhalten hat, das nach deren 10 Merkmalen vergeben wird, und damit die Qualität der Bürgerstiftung auszeichnet.

Für das Kuratorium gab dessen Vorsitzender Michael Kopf einen ausführlichen Bericht.
Insbesondere verwies er auf eine positive Entwicklung der Finanzen. So hat sich durch Zustiftungen von 6200€ das Kapital auf 81.550€ erhöht. Es konnten zur Stifterversammlung fünf neue Stifter begrüßt werden.
Trotz der Niedrigzinsphase und vor allem durch Sponsoren und Spenden konnten diverse Projekte finanziell mit rd. 5000€ unterstützt werden. Das Kuratorium habe seine ihm satzungsgemäßen Aufgaben voll erfüllt und sehr eng mit dem Vorstand zusammen gearbeitet.
Kopf dankte im Namen des Kuratorium und der Stifter dem Vorstand für seine ausserordentlich engagierte Arbeit und wünschte für 2019 wiederum viel Erfolg zum Wohl der Bürger/innen unserer Stadt.

Es standen als weiterer wichtiger Tagesordnungspunkt die Wahlen für den Vorstand und das Kuratorium an.
Krankheitsbedingt hat der bisherige 1.Vorsitzende Elgerd Heppding seine Kandidatur zurücknehmen müssen.
Ihm wurde von der Versammlung für seine fast sechs jährige Vorstandsarbeit mit großer Anerkennung gedankt und vor allem ihm gute Genesung gewünscht.
Aus dem Vorstand ins Kuratorium gewechselt hat Renate Bürgin. Auch ihr wurde für ihre engagierte Arbeit über die sechs Jahre mit einem kleinen Präsent gedankt.

Nach der Wahl wurden für den Vorstand gewählt:
Horst Körzinger Vorsitzender
Bernd Siebel stv.Vorsitzender
Elke Gonze Schriftführerin
Ellen Neubert Vorstandsmitglied
Rainer Vogel Vorstandsmitglied
Die Wahl erfolgte einstimmig.

Auch das Kuratorium stand zur Neuwahl an.
Michael Kopf hatte dafür eine Vorschlagsliste in Abstimmung mit den Stiftern erstellt und diese erläutert.
Der Versammlungsleiter Reuter schlug diese der Versammlung vor, die einstimmig die Mitglieder des Kuratoriums wählte:
Michael Kopf, Vorsitzender, Gerhard Meese stv. Vorsitzender
Mitglieder: Axel Benkner, Renate Bürgin, Bianca Burghardt, Diez Eichler, Ferdinand Hack, Manfred Grzan, Christian Kinner, Rita Maxheim, Gertrud Philips, Klaus-Peter Rug, Bernd Zeller, Franziska Zenke

Die Stifterversammlung diskutierte abschließend noch einige Anregungen für das Jahr 2019, die alle sehr positiv aufgenommen wurden und vom Vorstand in Zusammenarbeit mit dem Kuratorium weiter verfolgt werden.
Einhellige Meinung der Versammlung: Unsere Bürgerstiftung ist in Nidderau angekommen!
Wir sind eine Mitmachstiftung und ein Brückenbauer, die die Bürger auffordert, sich im gesellschaftlichen Leben unserer Stadt zu engagieren und auch als Stifter beizutreten.
Gemäß dem Motto: Von Bürgern für Bürger stehen wir für unsere Mitbürger/innen ein, um zu helfen.
Deshalb sind wir auch Partner im „Bündnis Nidderau hilft“.

Horst Körzinger, Vorsitzender, Bürgerstiftung Nidderau

Zu Bild oben: Kuratorium - Rechts außen Vorsitzender Michael Kopf, dritter von links stv. Vors. Gerhard Meese

2018 11 06 Stifter2

Bild Vorstand: von li. Ellen Neubert, Rainer Vogel, Elke Gonze, Horst Körzinger, Bernd Siebel

Pressebericht Hanauer Anzeiger vom 30.11.2018 (PDF-DATEI 269 KB)

 

 

LISA unser Maskottchen

2013 hat die Bürgerstiftung im Rahmen eines Malwettbewerbes für alle Nidderauer Grundschüler ein Maskottchen gesucht.

 

Storch LISA

Gewinnerbild "Storch Lisa" von Miriam Heider

Wussten Sie schon...

Über unseren

Newsletter-Service

informieren wir Sie auf Wunsch regelmäßig über alle neuen Projekte, Termine innerhalb der Bürgerstiftung, besondere Aktionen und andere relevante Themen in Verbindung Ihrer Stiftertätigkeit.

 

Auch wenn Sie zunächst nur als "stiller Beobachter" agieren möchten, können Sie unseren Newsletter gerne nutzen!

Eine Abmeldung ist jederzeit wieder möglich.

Die Registrierung zu unserem Service finden Sie unten rechts auf dieser Seite.