20.09.2015 Projekt Sport am Sonntag "SpaS"

Sport am Sonntag

Wer kennt die Vorgeschichte?

In den 90ziger Jahren entstand in Windecken ein Asylantenheim. Familien aus vielen Ländern der Welt fanden, zumindest vorübergehend, eine neue Heimat in Nidderau. Das war nicht immer leicht und für Kinder dieser Familien mit Sicherheit besonders schwer. Sie litten häufig unter traumatischen Erlebnissen, hatten Heimweh und konnten sich am Anfang schlecht oder gar nicht mit Kindern aus der Stadt verständigen.

Zunächst engagierte sich die ev. Kirchengemeinde Windecken für die Integration. Sehr schnell wurde der TV Windecken aktiv, denn Sport hat eine universelle Kraft, die Menschen unterschiedlichster Ethnien und Sprachen zu verbinden.

Daraus entstand das Projekt Sport am Sonntag, kurz „SpaS“ genannt. Seit dem Jahr 1998 spielen nun jeden Sonntag von 11.00 bis 13.00 Uhr Jugendliche ab 12 Jahren mit einander Fußball oder Basketball. Und nun kommen neue Flüchtlinge zu uns nach Nidderau mit vielen Jugendlichen, die aus verschiedenen Ländern stammen und nicht nur mit der deutschen Sprache sondern auch ihren unterschiedlichen Heimatsprachen Verständigungsschwierigkeiten haben.

Sie finden jeden Sonntag von 11.00 bis 13.00 Uhr in der Bertha-von-Suttner Schule Gelegenheit Fußball zu spielen. Die Sprache des Balls ist einfach und sie verstehen sich alle.

Rolf-Dieter Baer, der seit Jahren den Sport am Sonntag „SpaS“ mit einigen Übungsleitern betreut, braucht Unterstützung. Es fehlte an Hallenfußbällen und an Spielerleibchen für die Mannschaften.

Da kam die Hilfe durch die BÜRGERSTIFTUNG NIDDERAU gerade recht.

So konnte der stellvertretende Vorsitzende der Bürgerstiftung, Horst Körzinger, am Sonntag, 20. September vor dem Fußballspiel den Jugendlichen (deutsche und etliche ausländische, vor allem jugendliche Flüchtlinge) zwei neue Bälle und einen Satz Leibchen überreichen.

Es gab ein lautes Hallo und Händeschütteln als Dank für diese Spende, wie das Bild zeigt.

Übrigens wird seit 2013 vierzehntägig, immer freitags, von 22.00 bis 24.00 Uhr der „Mitternachtssport“ in der Turnhalle der Bertha-von-Suttner-Schule angeboten, der sich bei den Jugendlichen und jungen Männern großer Beliebtheit erfreut.

Die BÜRGERSTIFTUNG NIDDERAU freut sich, diese sportlichen Angebote insbesondere zur Integration von jugendlichen Flüchtlingen zu unterstützen.

Hanauer Anzeiger 14.10.2015 (PDF-DATEI 311 KB)

Mittelhessen-Bote 14.10.2015 (PDF-DATEI 288 KB)

Stadtjournal Nidderau 22.10.2015 (PDF-DATEI 171 KB)

 

LISA unser Maskottchen

2013 hat die Bürgerstiftung im Rahmen eines Malwettbewerbes für alle Nidderauer Grundschüler ein Maskottchen gesucht.

 

Storch LISA

Gewinnerbild "Storch Lisa" von Miriam Heider

Wussten Sie schon...

Über unseren

Newsletter-Service

informieren wir Sie auf Wunsch regelmäßig über alle neuen Projekte, Termine innerhalb der Bürgerstiftung, besondere Aktionen und andere relevante Themen in Verbindung Ihrer Stiftertätigkeit.

 

Auch wenn Sie zunächst nur als "stiller Beobachter" agieren möchten, können Sie unseren Newsletter gerne nutzen!

Eine Abmeldung ist jederzeit wieder möglich.

Die Registrierung zu unserem Service finden Sie unten rechts auf dieser Seite.